Motor

Teile für Motorelektrik (Lichtmaschine, Zündung, Anlasser) siehe Kategorie "Elektrik"!

Motorenkunde

Aufgeführt sind alle Motoren-Typen, die in Deutschland mal verkauft wurden.

KennbuchstabeHubraum Leistungmax. DrehmomentEinbauzeitraumBemerkungen
  l ccm kW (PS)
bei /min
Nm bei
/min
   
K (ab 1965) 1,5 1493 33 (45)/3800 108/2000 4/61-7/73 1 Vergaser
R (teilweise) 1,5 1493 40 (54)/4200 108/2400 8/63-7/65 2 Vergaser
T 1,6 1584 40 (54)/4000 112/2000 8/65-7/73 2 Vergaser
U 1,6 1584 40 (54)/4000 112/2000 8/67-7/73 Einspritzung

Zu beachten bei Komplettmotoren

Alle Komplettmotoren werden ohne Luftfilter, Auspuff und Heizbirnen/Wärmetauscher geliefert, sind probegelaufen und kompressionsgeprüft. Gebrauchte Motoren im Zustand 3 sind jedoch NICHT einbaufertig! Folgende Arbeiten sollten mindestens durchgeführt werden:

  • Verschmutzungsgrad der Kühlrippen an Zylinderköpfen und Zylindern prüfen, ggf. reinigen
  • Zustand der Motorverblechung prüfen, ggf. rissige/verrostete/verbeulte Teile reparieren oder austauschen
  • Zustand des Thermostats für Kühlluftregelung prüfen, ggf. austauschen oder bei reinem Sommerbetrieb weglassen und sicher stellen, daß die Kühlluftklappen immer geöffnet sind (oder auch gleich weglassen)
  • bei Motoren mit geteiltem Ansaugrohr (Kennbuchstaben AB, AR, AD, AS, AG, AL): Zustand der Gummimanschetten prüfen, ggf. erneuern
  • Vergaser zerlegen, reinigen, je nach Zustand nur abdichten oder komplett überholen (Membrane, Drosselklappenwelle!), einstellen
  • Zustand der Gummitülle für Benzinleitung durchs vordere Motorabdeckblech prüfen, ggf. erneuern
  • Ausführung der Lichtmaschine vergleichen, ggf. austauschen oder Regler austauschen und Kabelbaum anpassen
  • bei Umrüstung auf Drehstromlichtmaschine: prüfen, ob die Benzinpumpe genug Platz hat, ggf. austauschen; und ob das Beschleunigungspumpengestänge am Vergaser genug Platz hat, ggf. austauschen oder wegbiegen und Lichtmaschine abfeilen
  • Funktion der Benzinpumpe prüfen, ggf. austauschen oder überholen
  • Zustand des Keilriemens prüfen, ggf. erneuern
  • Öl wechseln, Ölsieb reinigen
  • Ventilspiel einstellen, Ventildeckeldichtungen erneuern
  • Funktion der Unterdruckdose am Verteiler prüfen, ggf. austauschen
  • Unterbrecherkontakt, Verteilerfinger, Verteilerkappe und Zündkerzen erneuern
  • Zustand der Zündkabel und Zündkerzenstecker samt Dichtungen prüfen, ggf. erneuern
  • Zündung einstellen
  • Zustand aller Schläuche für Benzin, Vorwärmung, Heizung, Unterdruck, Kurbelgehäuseentlüftung prüfen, ggf. erneuern
  • Axialspiel der Kurbelwelle messen, ggf. einstellen
  • Kurbelwellendichtring erneuern
  • Zustand der Kupplungsscheibe prüfen, ggf. erneuern
  • Ausführung der Kupplungsdruckplatte vergleichen, ggf. austauschen

...und bei dieser Gelegenheit: Zustand des Faltenbalgs für Kühlluftansaugung prüfen und ggf. erneuern!

Motor-Einbau am besten durch Profis

Wir empfehlen, diese Arbeiten sowie den Einbau ins Auto bei uns durchführen zu lassen. Dann haben Sie alles aus einer Hand und einen eindeutigen Ansprechpartner, falls irgendwelche Probleme auftauchen.
Falls Sie die Arbeiten und/oder den Einbau selbst oder bei einer anderen Werkstatt durchführen (lassen) wollen, beachten Sie bitte, daß auch bei sorgfältigst hergerichteten Motoren oft nach dem Einbau und einer Probefahrt noch kleinere Mängel (z. B. Undichtigkeiten) behoben werden müssen oder Einstellarbeiten nötig sind. Bei größeren Mängeln müßten Sie den Motor oder das ganze Fahrzeug auf Ihre Kosten bei uns anliefern, damit wir diese beheben können.

Teile für Motorelektrik (Lichtmaschine, Zündung, Anlasser) siehe Kategorie "Elektrik"! Motorenkunde Aufgeführt sind alle Motoren-Typen, die in Deutschland mal verkauft wurden.... mehr erfahren »
Fenster schließen

Teile für Motorelektrik (Lichtmaschine, Zündung, Anlasser) siehe Kategorie "Elektrik"!

Motorenkunde

Aufgeführt sind alle Motoren-Typen, die in Deutschland mal verkauft wurden.

KennbuchstabeHubraum Leistungmax. DrehmomentEinbauzeitraumBemerkungen
  l ccm kW (PS)
bei /min
Nm bei
/min
   
K (ab 1965) 1,5 1493 33 (45)/3800 108/2000 4/61-7/73 1 Vergaser
R (teilweise) 1,5 1493 40 (54)/4200 108/2400 8/63-7/65 2 Vergaser
T 1,6 1584 40 (54)/4000 112/2000 8/65-7/73 2 Vergaser
U 1,6 1584 40 (54)/4000 112/2000 8/67-7/73 Einspritzung

Zu beachten bei Komplettmotoren

Alle Komplettmotoren werden ohne Luftfilter, Auspuff und Heizbirnen/Wärmetauscher geliefert, sind probegelaufen und kompressionsgeprüft. Gebrauchte Motoren im Zustand 3 sind jedoch NICHT einbaufertig! Folgende Arbeiten sollten mindestens durchgeführt werden:

  • Verschmutzungsgrad der Kühlrippen an Zylinderköpfen und Zylindern prüfen, ggf. reinigen
  • Zustand der Motorverblechung prüfen, ggf. rissige/verrostete/verbeulte Teile reparieren oder austauschen
  • Zustand des Thermostats für Kühlluftregelung prüfen, ggf. austauschen oder bei reinem Sommerbetrieb weglassen und sicher stellen, daß die Kühlluftklappen immer geöffnet sind (oder auch gleich weglassen)
  • bei Motoren mit geteiltem Ansaugrohr (Kennbuchstaben AB, AR, AD, AS, AG, AL): Zustand der Gummimanschetten prüfen, ggf. erneuern
  • Vergaser zerlegen, reinigen, je nach Zustand nur abdichten oder komplett überholen (Membrane, Drosselklappenwelle!), einstellen
  • Zustand der Gummitülle für Benzinleitung durchs vordere Motorabdeckblech prüfen, ggf. erneuern
  • Ausführung der Lichtmaschine vergleichen, ggf. austauschen oder Regler austauschen und Kabelbaum anpassen
  • bei Umrüstung auf Drehstromlichtmaschine: prüfen, ob die Benzinpumpe genug Platz hat, ggf. austauschen; und ob das Beschleunigungspumpengestänge am Vergaser genug Platz hat, ggf. austauschen oder wegbiegen und Lichtmaschine abfeilen
  • Funktion der Benzinpumpe prüfen, ggf. austauschen oder überholen
  • Zustand des Keilriemens prüfen, ggf. erneuern
  • Öl wechseln, Ölsieb reinigen
  • Ventilspiel einstellen, Ventildeckeldichtungen erneuern
  • Funktion der Unterdruckdose am Verteiler prüfen, ggf. austauschen
  • Unterbrecherkontakt, Verteilerfinger, Verteilerkappe und Zündkerzen erneuern
  • Zustand der Zündkabel und Zündkerzenstecker samt Dichtungen prüfen, ggf. erneuern
  • Zündung einstellen
  • Zustand aller Schläuche für Benzin, Vorwärmung, Heizung, Unterdruck, Kurbelgehäuseentlüftung prüfen, ggf. erneuern
  • Axialspiel der Kurbelwelle messen, ggf. einstellen
  • Kurbelwellendichtring erneuern
  • Zustand der Kupplungsscheibe prüfen, ggf. erneuern
  • Ausführung der Kupplungsdruckplatte vergleichen, ggf. austauschen

...und bei dieser Gelegenheit: Zustand des Faltenbalgs für Kühlluftansaugung prüfen und ggf. erneuern!

Motor-Einbau am besten durch Profis

Wir empfehlen, diese Arbeiten sowie den Einbau ins Auto bei uns durchführen zu lassen. Dann haben Sie alles aus einer Hand und einen eindeutigen Ansprechpartner, falls irgendwelche Probleme auftauchen.
Falls Sie die Arbeiten und/oder den Einbau selbst oder bei einer anderen Werkstatt durchführen (lassen) wollen, beachten Sie bitte, daß auch bei sorgfältigst hergerichteten Motoren oft nach dem Einbau und einer Probefahrt noch kleinere Mängel (z. B. Undichtigkeiten) behoben werden müssen oder Einstellarbeiten nötig sind. Bei größeren Mängeln müßten Sie den Motor oder das ganze Fahrzeug auf Ihre Kosten bei uns anliefern, damit wir diese beheben können.

Filter schließen
von bis
1 von 26
1 von 26
Zuletzt angesehen